Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Soziales / Bildung / Kindergarten / Neuigkeiten aus dem Kindergartenjahr 2020/2021

Neuigkeiten aus dem Kindergartenjahr 2020/2021

Liebe Eltern, hier finden Sie Neuigkeiten und Fotos aus dem Kindergartenjahr 2020/2021
Martinsfest im Kindergarten

In diesem Jahr konnte das Laternenfest leider nicht wie gewohnt gefeiert werden. Davon ließen sich die Pfützenhüpfer, die kleinen Forscher, die Regenbogen- und die Wirbelwindgruppe jedoch nicht betrüben. Überall wurden fleißig Laternen gebastelt und Geschichten vom heiligen St. Martin erzählt. In der Woche vom 11.11.2020 feierten dann alle vier Gruppen, zwar ohne Eltern und Verwandte, aber mit den Kindern, das Laternenfest. Jede Gruppe ließ sich dafür etwas Besonderes einfallen. Bei den kleinen Forschern gab es ein Schattenspiel, bei den Pfützenhüpfern und der Wirbelwindgruppe eine Dia-Show und in der Regenbogengruppe eine Klanggeschichte. Nach dem Programm gab es neben einer leckeren Jause einen großen St. Martinskeks, den die Kinder untereinander aufteilen konnten. Um die selbstgebastelten Laternen standesgemäß präsentieren und ausführen zu können, zogen die Gruppen zum Abschluss durch das Dorf oder durch den abgedunkelten Kindergarten. Auf diese Weise konnte das St. Martinsfest trotz allem gebührend gefeiert werden.

Nikolausfest im Kindergarten

Am 9. Dezember durften die Kindergärtler endlich wieder in den Normalbetrieb starten. Gleich am ersten Kindergartentag wurde in allen 4 Gruppen ein Nikolausfest gefeiert. Obwohl der Gedenktag des heiligen Nikolaus bereits vorbei war, ließ es sich dieser nicht nehmen jedem Kind noch ein kleines Geschenk hinzustellen. Es wurden Geschichten erzählt, Lieder gesungen, leckerer Lebkuchen gegessen und endlich konnten auch alle gemeinsam den Adventskalender öffnen. Außerdem durften alle Kinder in einem abgedunkelten Raum auf Dias eine besondere Geschichte hören und sehen. In „Wie Sankt Nikolaus einen Gehilfen fand“ wird sehr kindgerecht und mit liebevollen Bildern erklärt, wie Nikolaus den alten Holzfäller Knecht Ruprecht kennenlernt und dieser zu seinem treuen Helfer wird. Dies nimmt den Kindern die Scheu vor dem Begleiter des Nikolaus und ist in unseren Augen eine absolute Buchempfehlung.

Neues Tipi auf dem Waldspielplatz

Bauhof errichtet neues Tipi für den Waldspielplatz Tschütsch Klaus. Im Jahr 2009 hat Klaus dem gemeindeeigenen Kindergarten einen Platz im Tschütsch-Wald zur Verfügung gestellt, der damals von Eltern, Kindern und Kindergartenpersonal nach eigenen Wünschen gestaltet werden konnte. Alle vier Gruppen des Kindergartens und die Waldfüchsle der Kleinkindbetreuung Zappelwurm nutzen seitdem im Normalfall einmal pro Woche diese Außenstelle im Wald, bei dem das freie Spiel der Kinder mitten in der Natur im Vordergrund steht. Zentrale Stellen des Platzes sind neben der Grillstelle sowie einem Waldsofa, auch eine Baumhütte, eine Brücke, ein Wald-WC und letztlich auch ein Indianer-Tipi, in dem die Kinder seit der Errichtung nach Herzenslust der Spielleidenschaft nachgehen können. Mittlerweile nagte aber der Zahn der Zeit am Tipi und so kam von Seiten des Bauhofteams von Leiter Benjamin Dobler die Idee zum Neubau des Tipis. Rund eine Woche werkten die Mitarbeiter und schoben dafür noch die eine oder andere Extraschicht. Herausgekommen ist ein mehr als beachtliches Zelt errichtet aus massivem Holz, damit das Tipi die kommenden Jahre sowohl der Spiellust der Kinder als auch Wind und Wetter standhalten kann. Gespannt machten sich die einzelnen Gruppen auf ihren wöchentlichen Weg zum Waldspielplatz und erkundeten das neue Tipi. Der Tenor war sowohl bei Kindern, denen ja nachgesagt wird unverblümt die Wahrheit zu formulieren, als auch bei den Pädagoginnen einhellig schlicht begeistert: Dem Team des Bauhofs ist da ein absolutes Meisterwerk gelungen. Da man in Klaus ja gewohnt ist zusammenzuhalten und sich auch als dankbar zu erweisen, konnten sich die fleißigen Mitarbeiter des Bauhofs über ein kleines Gegengeschenk der Kindergartenkinder freuen. Quelle: Christof Egle